Minis2Go: Batiken

15. Juni 2020 | Von | Kategorie: News

Hallo liebe Minis!

Wir haben während der Corona-Zeit unseren Kleiderschrank aussortiert und dabei so einiges altes Zeug im Schrank gefunden, das mal wieder einen neuen Anstrich gebrauchen konnte. Wir haben deshalb zum alt bewährten Batiken gegriffen, haben dabei aber für euch einige neue Techniken ausprobiert. Eine Anleitung und die Ergebnisse findet ihr hier.

Für alle Techniken braucht ihr weiße Stoffe, die einen möglichst großen Naturfaseranteil haben (also Baumwolle, Leinen, Viskose), damit der Stoff die Farbe gut annimmt. Passende Textilfarben könnt ihr im Drogeriemarkt kaufen oder online bestellen. Wir haben zum färben Textilfarben von simplicol verwendet, die wir bei dm gekauft haben. Legt euch außerdem Garn oder Haushaltsgummis bereit, um die schönen Muster in den Stoff zu binden und so viele Eimer wie ihr Farben habt, um die Farbe anzurühren.

Batiken solltet ihr am besten im Freien auf einer Wiese, damit keine unschönen Flecken auf dem Boden entstehen.

Bindetechniken

Shibori

Bei Shibori geht es darum, geometrische Formen zu batiken. Deshalb braucht ihr für diese Technik noch zusätzlich zwei quadratische Holzplatten von ca. 7×7 cm.

Zuerst faltet ihr den Stoff: Faltet zunächst den Stoff längs so oft, bis er ungefähr so breit ist wie euer Holzquadrat. Danach müsst ihr den Stoff Ziehharmonika-förmig falten (immer einmal nach oben, dann nach unten). Dann habt ihr am Ende ein Quadrat, das circa so groß ist wie eure Holzplatten. Legt jeweils eine Holzplatte oben und unten an den Stoff und fixiert die Platten und den Stoff mit Garn oder Gummis. Damit habt ihr den Stoff fertig vorbereitet und könnt ihn färben.

Spirale

Für die Spirale legt euren Stoff zunächst ausgebreitet auf eine glatte Fläche. Wo ihr das Zentrum eurer Spirale wollt, kneift ihr den Stoff mit Zeigefinger und Daumen zusammen und fangt dann an, den Stoff langsam zu drehen, so dass eine Schnecke entsteht. Fixiert die komplette Schnecke am Ende mit Garn oder Gummi. Um die Farbfelder festzulegen, könnt ihr mit dem Garn die Felder schonmal unterteilen.

Kreise binden

Nimm dir ein Stück Gummi oder Garn und binde Kreise in deinen Stoff, wo du möchtest.
Nimm dir ein Stück Gummi oder Garn und binde Kreise in deinen Stoff, wo du möchtest.

Die typische und einfachste Technik beim Batiken ist es, mit Garn oder Gummis einfach Teile des Stoffs abzubinden. Der vom Garn oder Gummi bedeckte Teil bleibt nach dem Einfärben weiß und erzeugt ein Muster.

Färbetechniken

Wenn ihr eure Textilien gebunden und vorbereitet habt, könnt ihr die Farbe nach Packungsanweisung in einem Eimer anrühren.

Textilien einfarbig färben

Die einfachste Methode ist es, die gebundenen Textilien in einer Farbe zu färben. Dafür könnt ihr die Stoffe einfach in das Farbbad tauchen und nach Packungsanweisung einfärben.

Spritzflasche

Wenn ihr einen Stoff in unterschiedlichen Farben einfärben wollt, füllt die angerührte Farbe in eine Flasche und hämmert mit einem Nagel ein Loch in den Deckel. Achtet darauf, dass der Nagel recht dick ist, damit das Lock nicht zu klein wird. Legt die vorbereiteten Stoffe dann auf die Wiese und bespritzt die Textilien.

Für die Spirale bespritzt die verschiedenen abgebunden Abteile mit jeweils einer Farbe, bis das Abteil komplett gefärbt ist. Dreht die Spiralen danach um und bespritzt sie auch nochmal von der anderen Seite.

Ihr könnt auch wilde Muster in Textilien spritzen, die ihr nicht abgebunden habt.

Ombre

Wenn ihr einen Farbverlauf in euren Textilien möchtet, könnt ihr den Stoff auch nur zum Teil ins Farbbad hängen und die andere Seite draußen hängen lassen. Die Farbe zieht sich am Stoff hoch und es entsteht ein Farbverlauf.

Eiswürfel

Nicht nur heiß kann man Batiken, sondern auch eiskalt! Um mit Eiswürfeln zu batiken, braucht ihr zusätzlich zur Farbe noch einen Eimer, ein Abrollgitter und Eiswürfel. Außerdem dürft ihr die Farbe hierzu nicht im Wasserbad auflösen, sondern nutzt einfach das Farbsalz. Legt das Abrollgitter auf den Eimer, knüllt die Textilien etwas zusammen und legt sie auf das Gitter. Dann verteilt ihr Eiswürfel auf dem Stoff, so dass der Stoff weitestgehend bedeckt ist. Streut das Farbsalz auf die Eiswürfel und wartet, bis das Eis geschmolzen ist. Je nach Temperatur geht das schneller oder langsamer.

Auswaschen und fixieren

Wenn ihre eure Textilien nach Packungsanweisung gefärbt habt, wascht sie gründlich unter fließendem Wasser aus, bis keine Farbe mehr austritt. Um die Farbe länger haltbar zu machen, könnt ihr die Stoffe anschließend in ein Fixierbad geben. Wir haben dafür passend zu unseren Farben bei dm Farbfixierer von Simplicol gekauft. Danach könnt ihr eure Stoffe zum Trocknen aufhängen.

Achtung: Auch wenn ihr die Farbe fixiert, färben gebatikte Teile beim Waschen oft stark ab. Wascht sie deshalb nicht mit hellen Textilien!

Wir wünschen euch viel Spaß beim nachmachen und freuen uns über bunte Batik-Bilder! Solltet ihr noch Fragen zu den Techniken oder zum Batiken generell haben, meldet euch gerne bei uns.

Immer das Neueste auf's Handy?

 WhatsApp-Newsletter

Ab sofort kriegst du alle wichtigen Infos rund um die Minis Mömbris auf dein Handy – ganz einfach per WhatsApp. Melde dich jetzt an!
Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.