Reportage: Kickerturnier

26. März 2013 | Von | Kategorie: Magazin

Wieder einmal fand das Kickerturnier der Ministranten des Dekanats Alzenau in Kälberau statt. Am 16. März trafen sich dort, inzwischen schon aus guter Tradition, viele Jugendliche um am Tischkicker die Vorherrschaft im Dekanat auszufechten.

Auch wir Mömbriser Minis waren mit vier Teams am Start und waren sicher nicht als Punktelieferant angereist. Als kleine Besonderheit bildeten wir dieses Jahr in der Altersgruppe I sogar eine Spielgemeinschaft mit Michelbach. Aufgrund der starken und äußerst wuseligen Konkurrenz in dieser Altersklasse konnten wir trotz dem Leistungsträger aus unserer Pfarrei nicht über die Vorrunde hinaus das Können unter Beweis stellen. Allerdings haben die fachkundigen Beobachter bereits ein äußerst großes Potential festgestellt und sehen aufgrund der noch bevorstehenden Karrieremöglichkeiten noch alle Chancen in den nächsten Jahren in neuer Teamkonstellation an die großen Erfolge der Mömbriser Minis bei den Kickerturnieren anzuknüpfen.

Der Favoritenstellung konnten die Mannschaften in den beiden anderen Altersklassen zumindest teilweise gerecht werden und brachten so die Konkurrenz aus Albstadt, Schöllkrippen und dem Rest des Dekanats gehörig ins Schwitzen.

In der Altersgruppe II legte unser Team eine blitzsaubere Serie ohne Punktverlust bis ins Finale hin. Nach dem nervenaufreibenden Halbfinale gegen Schöllkrippen, das beim Stande von 9:9, nachdem ein Vorsprung von vier Toren beinahe noch verspielt wurde, mit dem entscheidenden Matchball doch noch mit 10:9 für Mömbris entschieden wurde, zogen Lukas und Max als aussichtsreiche Kandidaten auf den Sieg ins Finale ein. Am Heimkicker wurde allerdings schon sehr schnell klar, dass es heute wohl nicht für den ganz großen Triumpf reichen würde. Am Ende durften sie sich über einen tollen zweiten Platz freuen!

In der Altersgruppe III waren gleich zwei Teams aus Mömbris im Rennen. Jeweils zwei an den Kickerstangen erprobte und mehrfach bewährte Spieler hatten sich einiges vorgenommen. Ein defekter und äußerst schwer zu bespielender Kicker, der keine Chancengleichheit gewährleisten konnte, machte schon in der Vorrunde einem der beiden Teams besonders zu schaffen. So kam es, dass bereits im Halbfinale die beiden Mömbriser Teams gegeneinander antreten mussten. In einem packenden Derby setzten sich schließlich Jannis und Lukas durch, die im Finale allerdings ohne eine reelle Chance auf den Sieg den zweiten Platz errangen. Im kleinen Finale machten Julian und Jochen das Rennen und wurden somit verdient Dritter.

Zwei zweite Plätze und ein dritter Platz ist eine Bilanz, die sich mehr als nur sehen lassen kann. Die Minis Mömbris sprechen euch herzliche Glückwünsche für eure Leistungen aus und sagen Danke für die würde Repräsentation im Dekanat! Wir durften uns einer herrlichen Gastfreundschaft und netten Atmosphäre erfreuen und werden auch im nächsten Jahr wieder den Angriff auf den ganz großen Pott starten!

Immer das Neueste auf's Handy?

 WhatsApp-Newsletter

Ab sofort kriegst du alle wichtigen Infos rund um die Minis Mömbris auf dein Handy – ganz einfach per WhatsApp. Melde dich jetzt an!

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Super Geschichte! Mehr von sowas 😛

  2. wer die sich nur ausgedacht hat… =)

Schreibe einen Kommentar